Grafik: Projekttage zum Thema "Knappe Ressourcen"

Reichhaltige Leere – über den Umgang mit knappen Ressourcen am Beispiel Wasser, Regenwald oder Plastik im Meer

Plastikstrudel im Meer, Abholzung des Regenwaldes, Konflikte um Wasser: Wie sind diese Botschaften eingebettet in unser weltweites Wirtschaftssystem und unseren täglichen Ressourcenverbrauch? In den Projekttagen »Reichhaltige Leere« untersuchen wir an vier Beispielen, was diesen enormen Verbrauch antreibt und welche ökologischen und sozialen Folgen er hat. Wir diskutieren Alternativen für den eigenen Konsum und Möglichkeiten, gesellschaftlich Verantwortung zu übernehmen.

• • • Projekttag: Plastik im Meer

Plastik ist überall. Es steckt im Frühstücksbecher, im Handy und im Shampoo – schon in den ersten Minuten unseres Tages kommen wir kaum ohne Kunststoffe aus. Was davon den Weg ins Meer findet, ist bis heute da: Plastik verrottet nicht. Ob als unsichtbare Mikroplastik oder riesige Geisternetze – Plastikmüll im Meer ist ein globales Umweltproblem.
Nicht nur für Meerestiere birgt das Gefahren. Über die Nah- rungskette landen Kunststoff­ partikel samt Giftfracht wieder beim Menschen. Im Projekttag erkunden wir, warum die Ozeane so wichtig für uns sind, warum Plastik sie gefährdet und wie wir selbst aktiv werden können.

• • • Projekttag: Planspiel Kooperative Fischerei

In diesem Planspiel schlüpfen die Teilnehmenden in die Rolle von Fischereibetrieben und erleben emotional die Dynamik der internationalen Fischereiwirtschaft sowie die Folgen von Überfischung der Weltmeere. Es geht um die Fragen: Was ist fair? Was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit? Wie können wir kooperieren? Und was hat das Ganze mit Migration zu tun?

• • • Projekttag: Regenwald

Obwohl der Regenwald eine unschätzbare Bedeutung für den Menschen hat, schreitet seine Vernichtung voran. Im Projekttag erfahren die Teilnehmenden mehr über dieses Ökosystem und welche Ursachen und Folgen die Übernutzung weltweit hat. Im Fokus stehen dabei der Globale Handel und ein genauer Blick in unseren Einkaufswagen. Wir erforschen die Gegenwart des Regenwaldes in unserem Alltag und lernen an den Beispielen Palmöl und Soja Handlungsalternativen kennen.

• • • Projekttag: Wasser

Ohne Wasser kein Leben. Welch herausragende Rolle Wasser für die Menschheit spielt, zeigt sich auch in allen Weltreligionen. Wasser ist heilig und ein Menschenrecht. Dennoch haben viele Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser und in etlichen Regionen der Welt gibt es ernsthafte Konflikte darum. Die Teilnehmenden tauchen in den vielfältigen Wasserkomplex ein. Sie setzen sich mit dem Thema Wasserprivatisierung auseinander, erforschen virtuelles Wasser und Zusammenhänge zum globalen Handel.

Projekttag buchen

Adelwin Südmersen
Referent für Bildungsarbeit, Projekttagskoordination
Tel. 0381-45 44 09

weiterbildung@oekohaus-rostock.de

Die Projekttage können einzeln gebucht werden. Für ein besseres Verständnis, insbesondere der wirtschaftlichen Dimension, empfehlen wir die Buchung mehrerer Module. Dies ist entweder über das Jahr verteilt oder am Stück möglich.
Für vertiefende Module werden nach Möglichkeit die gleichen Referent*innen eingesetzt. Zielstellung ist eine tiefere Auseinandersetzung mit Themen des gesellschaftlichen Wandels und globaler Gerechtigkeit.

Rahmenbedingungen

Veranstaltungsart:
Projekttag (4 – 5 Stunden)
Ort:
im Ökohaus oder in der Schule
Zielgruppen:
Klasse 8-13 / Azubis / Erwachsene
Kosten:
2 Euro pro Teilnehmer*in für Schulklassen (Für andere Gruppen bitte erfragen!)