Grafik: Titelbild Workshop Globaler Handel im Detail

Methoden-Workshop: Globaler Handel im Detail

2 Projekttagskonzepte zu Smartphone und Textilien für die Bildungsarbeit mit Schüler*innen

12. bis 15. März 2020 in Rostock

Angefangen beim Warenverkehr der Kolonialzeit bis zu Zeiten der Globalisierung spielt der Welthandel eine Schlüsselrolle für materiellen Wohlstand, aber auch für extrem ungleichen Handel zwischen Nord und Süd.
Die Projekttage »Globaler Handel im Detail« nehmen die Produktionskette an zwei Beispielen genauer unter die Lupe. Wir diskutieren Handlungsalternativen für den eigenen Konsum und Möglichkeiten, gesell- schaftlich Verantwortung zu übernehmen.
Du bekommst das Handwerkszeug, selbst Projekttage zum Thema mit Jugendlichen durchzuführen!

PROGRAMM:

Donnerstag |  12.03. | 18.00-21.00
Film zu neokolonialen Strukturen am Bsp. Kongo
Im Kongo herrscht über seit 20 Jahren einer der größten Wirtschaftskriege
um die Hightech-Rohstoffe der Zukunft. Es kommen Opfer, Täter, Zeugen und Analytiker für eine Aufarbeitung zu Wort.

Freitag  |  13.03. | 16:00 – 20:00 Uhr
Einstieg: Globaler Handel & koloniale Spure
Gemeinsam starten wir ins große Thema Welthandel.

Samstag  |  14.03. | 10:00 – 17:00 Uhr
Projekttag Smartphone/IT
• Rohstoffkoffer – Was steckt im Handy?
• Check: Fairphone bis Mülldeponie

Sonntag  |  15.03. | 10:00 – 17:00 Uhr
Projekttag Textilien
• Forderungen von Arbeitsrecht-Aktivist*innen
• Upcycling & andere Handlungsoptionen

Infos und Anmeldung
Tel. 0381/454409, anmeldung@oekohaus-rostock.de
(Anmeldeschluss am 05.03.2020)

Einladung als PDF >>

Referent*innen:  Lisa Tegge & Bauke von Rechenberg
Ort: Ökovilla , Herrmannstr. 36, 18055 Rostock
Kostenbeitrag je Person: 50 € berufstätig /30 € ermäßigt

Der Workshop findet im Rahmen der Multiplikator*innen-Ausbildung statt.
Die Teilnehmer*innen erhalten eine Teilnahmebestätigung und können danach Bildungsveranstaltungen mit Schulklassen durchführen.

Leave a Comment

* Mit der Nutzung akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.